Häufige Fragen

Möglichkeiten

  • Weitere Nutzungsberechtigte anmelden

    Standardmäßig wird zu jedem Vertrag lediglich eine Drive-Card ausgegeben, mit der auch nur ein Fahrzeug zur gleichen Zeit genutzt werden kann.

    Bei Firmenkunden können jedoch auch zusätzliche Nutzungsberechtigte je Vertrag angemeldet werden. Voraussetzung ist dabei lediglich die Bekanntgabe von Namen, Vornamen, Geburtsdatum und einer Firmen-Mailadresse. Wenn gewünscht, können auch Angaben zu internen Kostenstellen in das Konto des Nutzungsberechtigten eingetragen werden.

    Die Anmeldung ist ganz einfach: Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an die info@drive-carsharing.com oder rufen Sie uns an unter 0212-2607-280.
    Wir werden Ihnen dann postalische die gewünschte Anzahl an weiteren Drive-Cards zukommen lassen. Hierbei berechnen wir für jede weitere Drive-Card 10,00 €.

    Bitte beachten Sie, dass Sie als Hauptkunde erst dann eine Drive-Card an einen zusätzlichen Nutzungsberechtigten weitergeben dürfen, wenn dieser die vorgeschriebene Führerschein-Kontrolle durchlaufen hat. Es ist nicht gestattet, dass zusätzliche Nutzungsberechtigte bereits vor erfolgter Kontrolle ihrer Führerscheine Fahrzeuge buchen und nutzen.

    Die Beträge für Fahrtkosten von Nutzungsberechtigten bucht die Drive-CarSharing vom Konto des Hauptkunden ab.

    Bei durch Nutzungsberechtigte verursachte Schäden haftet in jedem Fall der Hauptkunde. Spätere interne Abrechnungen zwischen Hauptkunden und seinen Nutzungsberechtigten müssen zwischen diesen ohne Mitwirkung der Drive-CarSharing vorgenommen werden.

  • Auslandsfahrten

    Fahrten ins Ausland sind generell möglich, müssen jedoch vorher angekündigt werden. Dazu kontaktieren Sie bitte vor einer Auslandsfahrt frühzeitig die Servicezentrale. Dort können Sie erfahren, ob das gewünschte Auto für eine Auslandsfahrt zur Verfügung steht und wie Sie die ggfs. nötigen Fahrzeugpapiere erhalten, da in den meisten Fahrzeugen nur Fahrzeugschein-Kopien vorhanden sind.

  • Deutschlandweites Netz

    Durch unsere Kooperation mit der Deutschen Bahn steht Ihnen Carsharing auch außerhalb der Stationen von Movio- und Drive-CarSharing zur Verfügung. Und das deutschlandweit. Selbstverständlich können Sie für Ihre Mobilitätswünsche auch jeden Ihrer Partner vor Ort ansprechen, der Ihnen Autovermietung und CarSharing gerne näherbringt.

Finanzielles

  • Bezahlung

    Ihre monatlichen Fahrten werden Ihnen im darauffolgenden Monat berechnet. Der Rechnungsversand erfolgt per E-Mail immer Mitte des Monats. Als Zahlungsart können Sie zwischen Bankeinzug (SEPA-Mandat) und Kreditkartenzahlung wählen.

  • Tarifwechsel

    Tarifwechsel sind selbstverständlich möglich, und zwar immer zum jeweils nächsten Monatsersten.

  • Sicherheitspaket

    Die Selbstbeteiligung bei Haftpflicht- und Kaskoschäden beträgt € 1.500,00 je Schadensfall. Mit einem Jahresbetrag von € 90,00 kann die Selbstbeteiligung auf € 300,00 je Schadensfall reduziert werden. Das Fahrzeug ist gemäß den jeweils geltenden allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) geschützt.

  • Kraftstoffregelung

    Der Fahrpreis versteht sich inklusive Kraftstoff, weshalb jedes Fahrzeug über eine Tankkarte verfügt. Folgende einfache Tankregel gilt es zu beachten: Tanken bei Rückgabe ist nur erforderlich, wenn der Tank weniger als 1/4 voll ist.

  • Kundenvertrag kündigen

    Der Kundenvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von beiden Parteien mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende in Textform gekündigt werden. Wurde bei besonderen Tarifen eine Mindestlaufzeit vereinbart, so ist die ordentliche Kündigung für beide Parteien erstmals mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende dieser Mindestlaufzeit möglich. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Kundenvertrages bleibt den Parteien vorbehalten. Bei Tarifen mit Mindestlaufzeit steht dem KUNDEN das Recht zur außerordentlichen Kündigung auch bei Änderungen der Preis- und Gebührenliste zu, worüber der Anbieter den KUNDEN in der Änderungsmitteilung informieren wird.

Schäden

  • Schäden am Fahrzeug

    Bitte sehen Sie zunächst in der Schadensliste nach, ob der von Ihnen festgestellte Schaden bereits eingetragen wurde. Neue Schäden melden Sie bitte umgehend der Servicezentrale. Nur eine rechtzeitige Schadensrückmeldung sichert Ihnen daher zu, von späteren Ansprüchen freigestellt zu sein. Schäden, die bei der nachfolgenden Buchung neu registriert sind, werden dann automatisch dem Vorbucher belastet. Zu guter Letzt kann der Schaden so schnell wie möglich beseitigt werden.

  • Unfallschäden

    Bei einem Unfall stehen immer zuerst das Wohl der Beteiligten und das Sichern der Unfallstelle im Vordergrund. Danach sollten Sie aber baldmöglichst die Servicezentrale verständigen. Jeder Unfall, auch Bagatellschäden, muss polizeilich aufgenommen werden. Geben Sie kein schriftliches Schuldanerkenntnis ab, da dies zum Verlust des Versicherungsschutzes führen könnte. Bitte lassen Sie sich in jedem Fall den Namen des Unfallgegners/der Unfallgegnerin (und des Fahrzeughalters/der Fahrzeughalterin) geben und notieren Sie das Kennzeichen und das Aktenzeichen der Polizei. Sie haften bei einem Unfall nur in Höhe der Selbstbeteiligung. Die Konditionen dazu finden Sie unter dem Punkt „Sicherheitspaket“ oder in der aktuellen Preisliste.

  • Panne

    Bitte informieren Sie umgehend die Schadenhotline (02 11 / 74 96 68 10). Diese setzt sich dann mit dem jeweiligen Partner vor Ort in Verbindung.

  • Sicherheitspaket

    Die Selbstbeteiligung bei Haftpflicht- und Kaskoschäden beträgt € 1.500,00 je Schadensfall. Mit einem Jahresbetrag von € 90,00 kann die Selbstbeteiligung auf € 300,00 je Schadensfall reduziert werden. Das Fahrzeug ist gemäß den jeweils geltenden allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) geschützt.

Tanken

  • Tankkarte fehlt

    Kein Problem. Bitte informieren Sie in diesem Fall unverzüglich die Schadenhotline unter 02 11 / 74 96 68 10. Selbstverständlich werden Ihnen die Kosten für die notwendige Betankung mit der nächsten Rechnung erstattet. Bewahren Sie zu diesem Zweck die Tankquittung auf und senden Sie diese einfach unter Angabe Ihrer Kundennummer, des Fahrzeugs und des aktuellen km-Standes an die Drive-CarSharing GmbH.

  • Tankkarte

    In jedem Fahrzeug befindet sich eine Tankkarte, mit der Sie im Stationsnetz von Shell, DEA, Avia und Esso jederzeit bargeldlos tanken können.

    Bitte beachten Sie, dass die Tankkarte mit einer PIN gesichert ist, die Sie in der Regel am Fahrzeugschlüssel oder im Bordbuch finden. Alternativ können Sie die PIN auch in der Schadenhotline erfragen (0211 / 74 96 68 10). Um die Entnahme und die Rückgabe der Tankkarte elektronisch erfassen zu können, befindet sie sich im Schlüsselhalter. Zusätzlich wird jede Betankung mit der Kundenbuchung und der jeweiligen Fahrt abgeglichen.

  • Kraftstoffregelung

    Der Fahrpreis versteht sich inklusive Kraftstoff, weshalb jedes Fahrzeug über eine Tankkarte verfügt. Folgende einfache Tankregel gilt es zu beachten: Tanken bei Rückgabe ist nur erforderlich, wenn der Tank weniger als 1/4 voll ist.

Umwelt

  • Feinstaubverordnung und Umweltzonen

    Seit 2007 existieren in Deutschland in einigen Städten Umweltzonen. In diese dürfen nur Fahrzeuge einfahren, die mit einer für diese Zone gültigen Feinstaubplakette (FSP) gekennzeichnet sind. Die meisten Fahrzeuge unseres Fuhrparks verfügen bereits über eine FSP. Trotzdem sollten Sie, bevor Sie in eine Umweltzone einfahren, prüfen, ob dies auch für Ihr Fahrzeug zutrifft, und ggfs. schon bei der Buchung auf die Notwendigkeit einer FSP hinweisen.

Sie werden jetzt auf die Website weitergeleitet.

Weiterleiten »